post

Formula-Diät mit Almased

Die Diät mit dem Pulver Almased gehört zur Formula-Diät, bei welcher der Konsument zur Energieversorgung hauptsächlich auf die wässrige bis breiige Lösung zurückgreift. Während der Körper dadurch mit allen nötigen Nährstoffen und Energiequellen versorgt wird und der Stoffwechsel für die Fettverbrennung mit voller Leistung arbeiten kann, erhält der Organismus nur wenige Kalorien zugeführt. Natürlich birgt Formula-Diät die Gefahr in sich, dass nach der Beendigung der Diät der gefürchtete Jojo-Effekt eintritt. Die Hersteller von Almased haben dagegen ein Vierphasenmodell entwickelt, das wir in diesem Artikel vorstellen möchten.

Der Wirkmechanismus von Almased

Almased wurde von dem Heilpraktiker Hubertus Trouille entwickelt. Das Unternehmen wird heute von seinem Sohn André weitergeführt. Als Heilpraktiker erkannte Hubertus Trouille, dass seine homöopathischen Medikamente bei seinen Patienten kaum noch anschlugen. Nachdem er sich mit diesem Phänomen auseinandergesetzt hatte, kam er zu dem Schluss, durch die grundsätzlich falsche Ernährung verharre der Körper seiner Patienten in einer „biologischen Starre“, die wiederum nur durch eine radikale Ernährungsumstellung aufgebrochen werden könne. Die Erfindung von Almased war eine Reaktion auf diesen Missstand. Zahlreiche Almased Erfahrungsberichte stehen im Internet zur Verfügung, sodass sich jeder Interessierte selbst ein Bild von der Wirksamkeit der Diät machen kann.

Die Inhaltsstoffe von Almased

Das gelbliche Pulver von Almased basiert auf einem hohen Anteil hochkomplexer Proteine, denn 50 % der Nährstoffe bestehen aus Eiweiß-Anteilen. Die Hauptkomponenten der Tinktur sind Soja, Joghurt und enzymreicher Honig, der laut Hersteller bestimmten Krankheiten vorbeuge. Zudem seien in der Lösung sämtliche wichtigen Nährstoffe wie Mineralien, Vitamine, essentielle Aminosäuren und Spurenelemente enthalten. Speziell die Vitamine B12 und C hielten den Kreislauf als Ganzes in Takt, während Zink speziell auf den Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsel positiv wirke. Ein Tipp: Durch eine Zugabe von Ölen erhält der Körper außerdem die wichtigen Omega-3-Festtsäuren.

Die Anwendung

Das Almased-Pulver wird verdünnt und kann zum Beispiel gut als Getränk konsumiert werden. Für die Diät ist eine ausreichende zusätzliche Flüssigkeitszufuhr wichtig. Wasser, ungesüßte Tees, verdünnte Fruchtsäfte und Gemüsebrühen unterstützen die Diät am nachhaltigsten.

Dem Jojo-Effekt entgegenwirken

Zur Vorbeugung des beim Flüssigkeitsfasten leicht auftretenden Jojo-Effekts enthält Almased hohe Anteile an Proteinen zur Stärkung der Muskulatur, sodass der Grundumsatz weitestgehend erhalten bleibt. Sinkt dieser, benötigt der Körper zum Erhalt seines Gewichts immer weniger Mengen an Nahrung, sodass das Gewicht nach der Diät das alte Maß sogar leicht überschreiten kann. Dass Proteine dem Jojo-Effekt entgegenwirken hat mittlerweile eine groß angelegte europäische Studie belegen können.

Ein weiteres Mittel gegen den Jojo-Effekt ist die vom Hersteller empfohlene Vierphasendiät mit dem Ziel, nach einem schnellen Abnehmen zu Beginn, das die Zielpersonen sich von einer Diät in der Regel erhoffen, die eigenen Ernährungsgewohnheiten nachhaltig umzustellen, sodass das Almased-Pulver mit der Zeit überflüssig wird.

Das Vierphasenmodell von Almased

Phase 1, die Startphase: In dieser Phase erfolgt die radikale Umstellung der Ernährungsweise, indem ausschließlich Nahrung auf Basis der pulvrigen Lösung zu sich genommen wird. Dafür darf das verdünnte Pulver so oft, wie man möchte, zu sich genommen werden. Die Einstiegsphase dauert je nach Bedarf zwischen drei und sieben Tagen.

Phase 2, die Reduktionsphase: Der Körper beginnt sich allmählich auf die neue Ernährung einzustellen. Nun sind eine normale, aber kalorienarme Kost am Tag erlaubt sowie eine leichte Anreicherung der Shakes mit zum Beispiel gesundem Obst. Die Reduktionsphase dauert, bis das Wunschgewicht erreicht ist.

Phase 3, die Stabilitätsphase: In dieser Phase soll der Körper allmählich durch die neue Ernährung gewöhnt werden. Nur noch eine Mahlzeit wird durch Almased ersetzt. Der Hersteller empfiehlt dafür die Mahlzeit am Abend.

Phase 4, die Lebensphase: Die Lebensphase ist quasi die letzte Gewöhnungsphase des Körpers an seine neue Ernährung. Nur noch ein Almased-Shake wird tagsüber zu sich genommen, der nicht mehr als 50 Gramm Pulver enthalten sollte. Ist man bereit für die neue gesunde Ernährung, kann die letzte Phase beendet werden.