post

Ex-Real Präsident Calderon über möglichen Wechsel von Bayerns Lewandowski

In den Tagen vor dem Champions-League-Halbfinale zwischen dem FC Bayern und Real Madrid geht es natürlich auch wieder um Robert Lewandowski. Der Münchner Stürmer wird seit einigen Jahren mit den Königlichen in Verbindung gebracht, ist einem Wechsel auch selbst nicht abgeneigt.

Im Interview mit der „Bild“-Zeitung spricht der ehemalige Real-Präsident Ramon Calderon über einen möglichen Transfer des Polenin diesem Sommer. Der 66-Jährige macht klar: „Es gibt keinen Zweifel daran, dass Real ihn gerne haben möchte. Lewandowski hätte jeder gerne in seinem Team!“

„Darauf nehme ich Wetten an“

Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge hatte im Rahmen des Bundesliga-Sieges gegen Borussia DortmundEnde März noch klargestellt: „Er spielt gesichert in der kommenden Saison bei Bayern München. Darauf nehme ich gerne Wetten an.“

Hannover 96 v FC Bayern Muenchen - Bundesliga

Bongarts/Getty ImagesBayern-Star Robert Lewandowski

Calderon würde diese Worte nicht überbewerten: „Natürlich möchte er, dass Robert bleibt. Aber ich habe das so oft während meiner Zeit als Präsident gehört. Bei Cristiano Ronaldobetonten Manchester Unitedund Sir Alex Ferguson stets, dass es keine Chance gäbe. Auch bei David Beckham war es so. Aber am Ende wird immer der Spieler über seine Zukunft entscheiden.“

Calderon ergänzt: „Wenn Robert weg will, hat Bayern eigentlich keine Chance. Meiner Meinung nach macht es keinen Sinn, jemanden auf Biegen und Brechen zu halten.“ Die AblösesummeLewandowskis schätzt der Ex-Real-Präsident auf um die 150 Millionen Euro ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.