post

Hördler und Macek sagen für Eishockey-WM ab

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft muss bei der WM in Dänemark auf zwei weitere Silbermedaillengewinner von Pyeongchang verzichten.

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft muss bei der WM in Dänemark(4. bis 20. Mai) auf zwei weitere Silbermedaillengewinner von Pyeongchang verzichten. Verteidiger Frank Hördler von den Eisbären Berlinund Stürmer Brooks Macek von Red Bull München, die mit ihren Teams am Donnerstag das siebte Spiel des DEL-Finals bestreiten, sind angeschlagen. Macek wird zudem im Juni Vater.

„Das macht unsere Aufgabe nicht leichter“, sagte Bundestrainer Marco Sturm der Sport Bild. Nach jetzigem Stand werden elf Spieler aus der Silber-Mannschaft von den Olympischen Spielenbei der WM fehlen. Auch hinter dem Einsatz des angeschlagenen Münchner Stürmers Dominik Kahun steht ein Fragezeichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.