post

Champions League: Klopps Liverpool überrennt schwache Roma

Was ein Abend an der Anfield Road. In einem Wahnsinns-Spiel schlägt der FC Liverpool die Roma mit 5:2. Salah, Mané und Firmino brillieren für die Klopp-Elf. Zwei Späte Treffer der Gäste sorgen zumindest für etwas Spannung im Rückspiel. Das Spiel im Ticker zum Nachlesen.

FC Liverpool – AS Rom 5:2

1:0 Salah (36.), 2:0 Salah (45.), 3:0 Mané (56.), 4:0 Firmino (61.). 5:0 Firmino (69.), 5:1 Dzeko (81.), 5:2 Perotti (85., FE)

Liverpool: Karius – Alexander-Arnold, Lovren, Van Dijk, Robertson – Oxlade-Chamberlain (Wijnaldum, 17.), Henderson, Milner – Salah (Ings, 74.), Firmino (Firmino, 90.+2. Minute), Mané
Rom: 
Alisson Becker – Fazio, Manolas, Juan Jesus (Perotti, 67.) – Florenzi, De Rossi (Gonalons, 66.), Strootman, Kolarov – Cengiz Ünder (Schick, 46.), Nainggolan – Dzeko

Das Wichtigste in Kürze: Der FC Liverpool und Trainer Jürgen Klopp stehen nach einem Gala-Auftritt gegen AS Rom vor dem Einzug in das Endspiel der Champions League. Die Reds entschieden das Halbfinal-Hinspiel am Dienstag mit 5:2 (2:0) für sich und verschafften sich eine sehr gute Ausgangslage für das Rückspiel am Mittwoch kommender Woche in Rom.

FC Liverpool - AS Rom

dpaMohamed Salah nimmt seinen Ex-Club im Alleingang auseinander

Der ÄgypterMohamed Salah (36./45.+1), Sadio Mané (56.) und der frühere HoffenheimerRoberto Firmino (61./68.) trafen für Liverpool. Edin Dzeko (81.) und Diego Perotti (85./Handelfmeter) verkürzten mit späten Treffern noch auf 5:2. Im zweiten Halbfinale stehen sich am Mittwoch der FC Bayern Münchenund Real Madridgegenüber.

Stimmen:

Jürgen Klopp: (Trainer FC Liverpool): „Das war ein überragendes Spiel. Das ist Fußball wie er sein soll. Und deshalb bin ich superstolz auf unsere Jungs. Die Tore waren nicht zu verteidigen, das war überragender Fußball. Da hat alles gepasst. Die Gegentore haben dann weh getan. Was macht Lovren für ein Spiel?! Unglaublich. Da springt er einmal zu früh hoch und wir kriegen das Gegentor. Dann bekommen wir einen Elfmeter, der wohl keiner war. Aber ich bin sicher, dass meine Jungs das packen werden. Es ist Halbfinale der Champions League und die anderen können auch kicken. Wir haben noch zwei Tore bekommen und müssen jetzt deshalb nochmal richtig ran. Rom muss gegen uns gewinnen. Aber wir sind nicht Barcelona. Wir haben die Champions League nicht schon 13mal oder so gewonnen. Wir wollen da siegen. Auch wenn da bisher noch keiner getroffen hat. Einer muss ja damit anfangen.“

Loris Karius (FC Liverpool):„Vor dem Spiel hätten wir das Ergebnise wahrscheinlich genommen. Jetzt ist es etwas schwierig. Dafür, dass wir so dominant waren, sind die zwei Gegentore natürlich ärgerlich. Am Ende haben wir nicht mehr wirklich Fußball gespielt. Rom hat Druck gemacht und dann ist es eben passiert. Trotzdem ist das ein gutes Ergebnis, was man jetzt nicht zu schlecht reden muss. Wir wissen auch, dass Rom das Ding gegen Barcelona noch drehen konnte. Wir müssen also aufpassen.“

22.36 Uhr: Das Spiel ist vorbei! Liverpool schlägt die Roma in einer unfassbaren Partie mit 5:2!

90.+2. Minute: Von Liverpool kommt gar nichts mehr. Die Reds wackeln hinten ordentlich. Klavan kommt für Firmino.

90. Minute: Vier Minuten werden nachgespielt!

88. Minute: Die Roma will mehr. Dzeko scheitert aus spitzem Winkel an Karius. Die Gäste laufen weiter an. Was ist das für ein Spiel?

85. Minute: Toooor für die Roma. Perotti bleibt eiskalt, nur noch 2:5 aus Sicht der Gäste.

85. Minute: Elfmeter für die Roma. Nainggolan zieht ab, Milner ist mit der Hand dran. Richtige Entscheidung.

84. Minute: Ein weiteres Gegentor sollten sich die Reds jetzt nicht unbedingt fangen. Der Roma würde dann im Rückspiel ein 3:0 reichen. Mit diesem Ergebnis haben sie im Viertelfinale den FC Barcelonarausgehauen.

81. Minute: Tooooor für die Roma. Nainggolan mit dem überragenden Pass auf Dzeko. Lovren verschätzt sich komplett. Der ehemalige Wolfsburger nimmt die Kugel perfekt runter und lässt Karius dann aus kurzer Distanz keine Chance.

78. Minute: Jetzt nehmen die Liverpooler etwas das Tempo raus, wollen einen Gegentreffer auf jeden Fall vermeiden.

74. Minute: Der überragende Salah geht vom Platz. Für ihn kommt Danny Ings.

72. Minute:Fast der Ehrentreffer für die Gäste. Dzeko zwingt Karius mit einem harten Kopfball zu einer guten Parade.

69. Minute: Tooooor für Liverpool! Bei Milners Ecke steht Firmino komplett frei im Zentrum und köpft zum 5:0 ein. Was ist hier los?

68. Minute: Salah gelingt heute fast alles. Der Kerl läuft auch beim Stand von 4:0 weiter alles an. Die Roma ist komplett verunsichert!

65. Minute: Liverpool spielt weiter, will mehr. Jürgen Klopp bejubelt jeden gewonnen Zweikampf im Mittelfeld. Die Roma weiß gerade nicht, was hier passiert.

61. Minute: Tooooor für Liverpool! Wieder ist Salah auf der rechten Seite nicht zu stoppen. Mit einem kleinen Wackler geht er an Juan Jesus vorbei und spielt den Ball dann flach in die Mitte. Jetzt steht Firmino genau richtig und macht das 4:0!

59. Minute: Jetzt kann es für die Gäste ganz übel werden. Mané wird im Strafraum festgehalten, bekommt den Elfer aber nicht. Kurz später wird ein Schuss von Henderson gerade noch so geblockt. Anfield tobt.

56. Minute: Tooooor für Liverpool! Die Reds machen mit der Roma, was sie wollen. Alexander-Arnold auf Salah. Der Ägypter macht ein paar Meter, legt dann clever in die Mitte zu Mané, der nur noch den Fuß hinhalten muss.

55. Minute: Die Gäste mit großen Problemen im Spielaufbau. Firmino, Salah und Mané laufen alles an. Nach einem Ballgewinn ist Mané eigentlich durch, steht aber wieder im Abseits.

52. Minute: Auch die Roma macht jetzt ein bisschen mit! Nainggolan will Dzeko schicken, Van Dijk ist dazwischen. Auf der anderen Seite geht Salah schon wieder ab, jetzt ist aber Kolarov zur Stelle.

49. Minute: Die Roma ist bemüht, etwas Ruhe in die Partie zu bringen. Aber Liverpool ist durch das unfassbare Tempo im Angriff sofort wieder gefährlich. Klopp will natürlich weitere Tore. Dass die Roma einen ordentlichen Rückstand aus dem Hinspiel aufholen kann, ist ja bekannt.

46. Minute: Der Ball rollt wieder. Patrik Schick ist bei der Roma jetzt für Cengiz Ünder mit dabei. Damit ist jetzt die gleiche Elf wie bei 3:0 im Rückspiel gegen Barcelona auf dem Feld.

Liverpool v A.S. Roma - UEFA Champions League Semi Final Leg One

Getty ImagesSadio Mané im Duell mit Alessandro Florenzi

21.32 Uhr: Halbzeit an der Anfield Road! Liverpool führt verdient mit 2:0.

45. Minute: Tooooor für Liverpool! Und wieder ist es Salah. Der Ägypter wird von Firmino stark bedient und schiebt den Ball eiskalt an Alisson Becker vorbei ins Tor. Was ein Auftritt von Salah, der seinen Ex-Club hier im Alleingang auseinandernimmt.

43. Minute: Nur noch eine Frage der Zeit, bis hier das 2:0 fällt. Die Roma kann sich gar nicht mehr befreien.

40. Minute: Liverpool drückt auf das zweite Tor. Erst kann Mané die Kugel nicht richtig kontrollieren, dann testet Wijnaldum Alisson Becker im Tor der Roma.

36. Minute: Toooor für Liverpool! Was ein Ding von Salah. Der Ägypter hat den Ball auf der rechten Seite, dringt in den Strafraum ein und schlenzt den Ball wunderschön in den linken Winkel. Verdiente Führung für die Reds!

Mohamed Salah trifft zum 1:0 gegen die Roma

APMohamed Salah trifft zum 1:0 gegen die Roma

34. Minute: Der Ball ist im Tor, aber das Ding zählt nicht. Milner rechts raus zu Robertson. Der direkt weiter zu Mané. Der Linksaußen trifft, steht aber klar im Abseits.

30. Minute: Nur noch Liverpool! Salah lässt einen Gegenspieler aussteigen und versucht es erneut mit dem Schlenzer. Jetzt muss sich Alisson Becker richtig lang machen, kommt aber noch an das Leder.

28. Minute. Auf einmal ist Liverpool wieder da. Mané ist auf und davon, läuft alleine auf Alisson Becker zu. Der Senegalese schiebt das Ding aber einen Meter drüber. Kurz später tritt er aus guter Position über den Ball.

26. Minute: Jetzt können sich die Reds zumindest etwas befreien. Salah macht Tempo über die rechte Seite. Seine Flanke fängt Alisson Becker aber ohne Probleme ab.

23. Minute: Die Roma hat das Spiel im Griff, Liverpool schaut nur zu. Vor allem Nainggolan hat im Mittelfeld deutlich zu viel Platz. Klopp ist draußen wild am gestikulieren. Das kann ihm gerade nicht gefallen.

20. Minute: Und jetzt ganz viel Glück für die Reds. Kolarov hat 25 Meter vor dem Tor viel zu viel Platz und zieht einfach mal ab. Der Ball knallt an die Latte. Karius hatte da gar keinen Plan, wo sich der Ball befindet.

Alex Oxlade-Chamberlain muss nach einer Verletzung ausgewechselt werden

APAlex Oxlade-Chamberlain muss nach einer Verletzung ausgewechselt werden

18. Minute: Rom ist jetzt da und hat momentan sogar mehr vom Spiel. Unterdessen hat sich Oxlade-Chamberlain bei einer Grätsche verletzt und muss raus. Für ihn kommt Wijnaldum.

14. Minute: Die Gäste haben jetzt etwas mehr Zugriff und kommen selbst mal. Kolarov sucht Dzeko in der Mitte – Karius ist aber da.

11. Minute: Die Reds mit ganz viel Druck in der Anfangsphase. Nach Ballgewinn geht sofort die Post ab. Vor allem Salah über die rechte Seite und Firmino zentral kommen immer wieder gefährlich vor den Kasten der Roma.

8. Minute: Liverpool brennt hier ein Feuerwerk ab. Firmino hat erneut viel Platz in zentraler Position. Der Brasilianermacht ein paar Meter, sein Schuss ist dann aber zu unplatziert.

6. Minute: Firmino ist auf der rechten Seite frei durch, will dann Mané in der Mitte bedienen. Der verpasst aber um Zentimeter. Gut was los hier zu Beginn.

4. Minute: Im Gegenzug die Reds. Salah wird geschickt, zieht in die Mitte und versucht es mit einem Schlenzer. Alisson Becker ist da!

3. Minute: Die Roma legt gut los. Dzeko lässt clever für Strootman abtropfen. Dessen Schuss ist aber kein Problem für Karius.

1. Minute: Der Ball rollt!

20.42 Uhr: Die Spieler kommen aufs Feld. In wenigen Augenblicken geht’s hier rund!

20.30 Uhr: Die jüngsten Liga-Partien verliefen für beide Teams unterschiedlich. Liverpool kam beim Tabellenletzten West Bromwich Albion trotz einer Zwei-Tore-Führung nur zu einem 2:2. Rom dagegen hatte beim 3:0-Auswärtssieg bei AC Spal Ferrara keine Mühe. Im Viertelfinale der Champions League hatten sich die beiden Teams überraschend gegen die stärker eingeschätzten Manchester City (Liverpool) und FC Barcelona (Rom) durchgesetzt.

20.10 Uhr: Jürgen Klopp zeigt sich locker im Interview mit Sky eine gute halbe Stunde vor dem Spiel: „Wir haben die ganze Saison für diese Möglichkeit gearbeitet. Das wird heute richtig schwer. Wir müssen zweimal gut spielen, genau nur dann haben wir die Chancen, in diesem Wettbewerb weiter dabei zu sein. Ich habe mir heute gedacht, dass ich mal eine gute Aufstellung ins Rennen schicke. Wir müssen arbeiten und werden das.“

19.55 Uhr: Die Aufstellungen beider Mannschaften sind da und es gibt keine Überraschungen. Wie erwartet setzt Klopp auf volle Offensive, beginnt mit dem Trio Salah, Firmino und Mané.

18.15 Uhr: Herzlich willkommen zum Live-Ticker von FOCUS Online. Der FC Liverpool mit seinem Trainer Jürgen Klopp will sich im Halbfinal-Hinspiel der Fußball-Champions-League gegen die AS Rom eine gute Ausgangsposition verschaffen. „Wir spielen zu Hause, das ist für uns ein Vorteil. Aber Rom kann auch auswärts stark spielen“, sagte Klopp vor der Partie am Dienstag.

Für den frisch gekürten Fußballer des Jahres in Englandist die Partie keine ganz gewöhnliche Partie. Der ägyptische Stürmerstar Mohamed Salah wechselte für 42 Millionen Euro im Sommer aus Rom an die Anfield Road. Für Liverpool erzielte er bislang 41 Tore in 46 Pflichtspielen. Die Torjägerliste der Premier Leagueführt der 25-Jährige mit 31 Treffern an. „Er hatte dort eine tolle Zeit und wurde zu dem Spieler, der er jetzt hier bei uns ist“, lobte Klopp – und hofft auf weitere Treffer seines Sturm-Juwels.

Klopp gegen Di Francesco

Die Zeitung „Liverpool Echo“ bezeichnete die Begegnung zwischen den Tabellendritten aus der Premier League und der Serie A als Duell «Klopp gegen den italienischenKlopp». Der 48 Jahre alte Roma-Coach Eusebio Di Francesco habe eine ähnliche Vita wie sein deutscher Trainerkollege. Denn auch Di Francesco, der nach dem Überraschungserfolg im Viertelfinale gegen den FC Barcelona auf dem vorläufigen Höhepunkt seiner Karriere ist, habe sich Stück für Stück hochgearbeitet. Zudem hätten beide Fußballlehrer eine Vorliebe für Designer-Brillen.

Rom wirft Barcelona sensationell aus der Champions League

APRom wirft Barcelona sensationell aus der Champions League

Vor einem großen Auftritt steht auch Fifa-Schiedsrichter Felix Brych: Der Münchner darf das Hinspiel an der legendären Anfield Road pfeifen. Für Brych ist es der sechste Einsatz in der laufenden Champions-League-Saison – und der dritte mit Liverpooler Beteiligung. Er leitete das Gruppenspiel der Reds beim FC Sevilla (3:3) und zuletzt das Viertelfinal-Hinspiel gegen Manchester City (3:0). Brych ist auch deutscher Referee bei der WM in Russland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.